Ureaplasma bei den Frauen

Ureaplasma ist ein Einzellmikroorganismus, der solche Erkrankung, wie ureaplasmos herbeiruft. Dieser Erreger ist eine intrazellulare Mikrobe, und die Erkrankung ist zur chronischen Stromung geneigt und wird mit den entzundlichen Prozessen in motschepolowoj dem System charakterisiert. Die Ansteckung von dieser Erkrankung geschieht wegen des Kontaktes mit den Patientinnen oder dem Trager des Erregers der Krankheit mit dem sexuellen Weg sehr oft. Es existiert auch die Wahrscheinlichkeit der Sendung der Krankheit im Laufe der Schwangerschaft oder der Geburt.

Die Symptome und die Behandlung ureaplasmosa

Die Krankheit nicht wird auch lange Zeit sofort gezeigt beunruhigt des Kranken nicht, deshalb er steckt eine langwierige Periode die sexuellen Partner noch an. Die Inkubationsperiode dieser Erkrankung dauert fast 4 Wochen. Aus Mangel an den Symptomen uberfie?t die Krankheit in die chronische Form oft, was die negativen Folgen fur die menschliche Gesundheit schafft. Nach der Inkubationsperiode fangt bei der Frau das Erscheinen der Absonderungen aus der Scheide an. Sie konnen vom Jucken, dem Schmerz oder dem Reiz der Schleimhaut der Scheide begleitet werden. Kann zerwizit und kranklich motscheispuskanije beobachtet werden. Die Versuche der Selbstheilung oder die volle Abwesenheit der richtigen Behandlung verschlimmern den Zustand des Organismus, was von der Erhohung der Temperatur, der Entzundung matotschnych der Anhangsel, der Bildung in matotschnych die Horer spajek begleitet wird. 

Betreffs der Behandlung dieser Krankheit, man muss auf das eigene Wissen, die Foren des Internets oder die Meinung anderer Menschen nicht hoffen. Sofort behandeln Sie an die Fachkraft. Der Doktor wird sofort beginnen, die Bedingungen zu entfernen, in die sich ureaplasma fortpflanzt. Er macht eine Korrektion der Immunitat, die Zustande entfernend, die immunnuju den Schutz verringern, sowie wirkt auf die Mikroorganismen des Erregers ein. Im Laufe der Behandlung werden Sie nicht nur die Praparate fur die antibakterielle Therapie, aber auch und immunostimuljatory, die lokalen bakteriziden Mittel ubernehmen. Nicht uberflussig auch wird die Durchfuhrung verschiedene fisioprozedur. Die gegebene Behandlung gehen es muss beiden Partnern, da fur anderen Fall die nochmalige Ansteckung geschehen kann. Enthalten Sie sich des Sexuallebens auf die ganze Periode der Behandlung, beachten Sie die ernannte Diat und streng verhalten Sie sich zu allen Empfehlungen der Fachkraft.

Die Behandlung im Laufe der Schwangerschaft

Im Laufe der Schwangerschaft fangt die antibakterielle Therapie mit der 20. Woche der Schwangerschaft, und ganz nicht von erster an, da im Anfangsstadium, bis die Systeme und die Organe der Frucht noch nicht gebildet sind, die medikamentosen Praparate irgendwelche Laster der Entwicklung herbeirufen konnen. Die antibakterielle Therapie hat das breite Spektrum verschiedener Moglichkeiten, gerade deshalb den Fachkraften gelang es, das spezielle Antibiotikum zu wahlen, das den schwangeren Patienten herankommt. Naturlich, dem Kind ist die Einwirkung irgendwelcher Medikamente, aber uberhaupt nicht wunschenswert wenn viel gro? fur ihn die Gefahr existiert, so kann man auf einiges Risiko gehen. Bei der gegebenen Erkrankung zusammen mit den antibakteriellen Mitteln werden auch die allgemein kraftigenden Vitamine, des Mittels fur die Prophylaxe der nochmaligen Infektionen und disbakteriosa verwendet.